Seit 1958: Ingenieurbüro Funk

Was vor über 55 Jahren mit einem studentischen Einmann-Unternehmen begann, hat sich durch Fleiß und Ideenreichtum für die Kommunen der Region und darüber hinaus zu einer allzeit zuverlässigen und kreativen Institution entwickelt.

Das Ingenieurbüro Funk steht für eine gute und partnerschaftliche Tradition ebenso wie für zukunftsorientierte Ideen und für solide Ingenieurleistung auf dem Stand der Technik.

Die Qualität unserer Arbeit gründet sich auf eine klare Leitlinie: Es kommt uns immer auf die Gesamtwirkung an. Wir wissen genau: Nahezu alles, was wir tun, hat einen unmittelbaren Einfluss auf die Lebensqualität der Menschen.

Firmengründer: Dipl. Ingenieur Eugen Funk

Der Firmengründer: Dipl. Ingenieur Eugen Funk

 

2003

Trotz der allgemeinen Krise im Bauwesen entwickelt sich das Unternehmen weiter. Im Frühjahr 2003 werden durch eine Gebäudeaufstockung neue großzügige Büroräume bezogen.

2000

Die neue Geschäftsleitung führt das Unternehmen im Sinne des Firmen-Gründers kontinuierlich weiter. Im Frühjahr 2000 geht der langjährige Mitarbeiter und Geschäftsführer Ch. Bolle in den Ruhestand. Die Geschäftsleitung wird von Daniel Trautmann und Reinhold Funk übernommen. Markus Wiehl wird die Prokura erteilt.

1992

Nach einem erfolgreichen und seiner Arbeit gewidmetem Leben stirbt Eugen Funk. Unter der Leitung von Christian Bolle, Daniel Trautmann und Reinhold Funk wird mit 17 Mitarbeitern das Nachfolgeunternehmen Ingenieurbüro Funk GmbH gegründet.

1962-91

Im Laufe der Jahrzehnte entwickelt sich das Ingenieurbüro kontinuierlich weiter. Der Entwicklung wird durch mehrere Büroanbauten und Gebäudeaufstockungen Rechnung getragen.

1960

Eugen Funk legt seine Diplomprüfung an der Universität Karlsruhe ab und beginnt noch im selben Jahr mit dem Anbau von drei Firmenräumen an das Wohngebäude in der Riedlinger Manopstraße.

1958

Nach 6-jähriger Berufserfahrung als angestellter Bauingenieur beim Wasserwirtschaftsamt beginnt Eugen Funk ein Aufbaustudium an der Uni Karlsruhe. Während des Studiums verdient er seinen Lebensunterhalt als freischaffender Ingenieur im Bau- und Vermessungswesen und im Sportanlagenbau.

 
 
 
 

© 2018 by Ingenieurbüro Funk - Login