Deponieabdichtung Kreismülldeponie "Reinstetten"

Den Zeichen der Zeit entsprechend sollte die Deponie effizient auf mechanisch-biologische Müllvorbehandlung umgestellt werden.

Auftraggeber:

Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Biberach

 

Projektbeschreibung:

Den Zeichen der Zeit entsprechend sollte die Deponie effizient auf mechanisch-biologische Müllvorbehandlung umgestellt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, galt es bereits aufgefüllte Deponieflächen abzudichten und einen Unterbau für den neuen Verfahrensschritt herzustellen: Angesichts des sehr unterschiedlichen Setzungsverhaltens stiegen die definierten Anforderungen an die rissefreie Umsetzung der Zwischenabdichtung. Die variable Flächennutzung machte darüber hinaus Entwässerungssysteme für die Ableitung von unterschiedlichsten Abwassereigenschaften nötig.

Neben Regenwasserbehandlungsanlagen wurde das nötige Prozess-, Lösch- und Schmutzwasserpumpwerk installiert. In begehbaren Schutzrohren wurden unter der Kreisstrasse 7 unterschiedlichste Rohrleitungen sowie Steuer- und Stromkabel verlegt. In Summe wurden unter der 28600 qm großen Abdichtungsfläche 35000 to Recyclingmaterial eingebaut! Die hohen Tragfähigkeitswerte konnten erreicht werden.

 

Beteiligte Bereiche:

Ingenieurbauwerke Vermessungstechnik
 
 
 
 
 

© 2019 by Ingenieurbüro Funk - Login