Ausbau der "Nord-S-Tangente"

Um die Eisenbahnlinie unterqueren zu können, musste die vorhandene Straßengradiente abgesenkt werden. Leichter gesagt als getan.

Auftraggeber:

Stadt Ehingen

 

Projektbeschreibung:

Um die Eisenbahnlinie unterqueren zu können, musste die vorhandene Straßengradiente abgesenkt werden. Leichter gesagt als getan: Grundwasserprobleme im Absenkungsbereich der Bahnunterführung machten eine ca. 1000 m2 große Grundwasserwanne erforderlich, die durch den sehr schlechten Untergrund auf Bohrpfählen gegründet wurde. Ausserdem verlaufen unter dem Trogbauwerk zahlreiche Hauptversorgungsleitungen. Da half nur eine Sonderkonstruktion mit geringer Konstruktionshöhe!

 

Beteiligte Bereiche:

Landschaftsgestaltung Ingenieurbauwerke Verkehrsanlagen Vermessungstechnik
 
 
 
 
 

© 2018 by Ingenieurbüro Funk - Login